Mit 360° Identity Management zu mehr Agilität

von Priska Altorfer

Identity Management hat in Unternehmen und Organisationen eine weitere Stufe der Wichtigkeit erreicht. Die Nachrichten von Unternehmen, die Datenverluste oder –diebstahl vermelden, sind Schreckensszenarien. Dazu kommt, dass Datenspionage inzwischen Banken und Versicherungen wie Industrieunternehmen gleichermassen trifft. Diese Vorfälle hinterlassen die Frage, wie die Datenzugriffe und die damit verbundenen Prozesse in diesen Unternehmen gelebt wurden. Regulatorische Anforderungen, das interne Kontrollsystem und die Anforderungen an agile Systeme schaffen die Spannungsfelder, in dem sich die IT bewegt. So gesehen ist Identity Management nicht die Pflicht, sondern kann die Kür sein für glanzvolle Leistungen im Unternehmen!

Um was geht es bei Identity Management?

Die Treiber für Identity Management finden sich auch in jeder unternehmerischen Zielsetzung wieder. Sie heissen Kosteneffizienz, auch durch Reduktion von administrativem Aufwand, um gleichzeitig die gestiegenen Anforderungen an die Compliance und interne, regulatorische Governance zu erreichen. Marktanforderungen verlangen nach Innovation, die Agilität für das Business und Systemzugriffe für die immer weiterreichende Wertschöpfungskette mit Lieferanten, Kunden und Partnern voraussetzt. Daraus entstehen 5 zentrale Fragen, die Identity Management zu lösen hat, um nicht nur eine lästige Pflicht zu sein, sondern auch um einen Wertebeitrag zu leisten.

Der Wertebeitrag von Identity Management…

Damit Identity Management («IDM») im Unternehmen einen Wertebeitrag zur Zielerreichung leistet, ist es übergreifend anzugehen. Das bedeutet, das «IDM» umschliesst auch Prozesse, Systeme und Services in einer klaren 360° Rundumsicht. Die nötigen Voraussetzungen:

  • IDM folgt einem klarem Governance Modell
  • SAP IDM unterstützt flexible Business Prozesse
  • Für einen nachhaltigen Return on Investment wird es schrittweise eingeführt
  • Maturität der IT und Business Organisation ist ausreichend berücksichtigt.

…für Ihr Unternehmen

  • Durch eine konzeptionelle Leitschnur für ein inhaltliches IDM schaffen Sie auch die Grundlage für alle Stakeholder im Unternehmen. Das ist besonders im Betrieb eine wertvolle Basis.
  • Durch die ganzheitliche Betrachtung von Compliance und Sicherheitsmanagement erreichen Sie neue Sicherheitsstandards im Unternehmen.
  • Das Bewusstsein für kulturelle, technologische und organisatorische Voraussetzungen im Unternehmen ist gestärkt.

1, 2, 3 für 360° IDM: Sei es mit einem neuen Konzept oder einem Re-design

Ein ganzheitliches IDM mit der angestrebten 360° Perspektive verlangt n ach einem konzeptionellen Vorgehen. Wir bei wikima4 haben durch unsere Erfahrung 3 Teilschritte festgelegt, mit denen ein neues Konzept oder auch ein Redesign entwickelt werden:

  1. Analyse
    Hier geht es um die Bestandesaufnahmen bestehender Prozesse, technischen und organisatorischen Voraussetzungen, Datenbestand und -flüsse in den Systemlandschaften.
  2. IDM Anforderungsdefinition
    Ohne Zieldefinition kein Weg: Analyse und Definition der IDM Ziele, Erstellen von Milestones & Kennzahlen; Technische Erwartungshaltung; spezielle Aspekte bei Compliance & Sicherheit unter Berücksichtigung Ihrer Branche.
  3. Konzept, resp. Redesign
    Ausarbeitung eines Konzeptes zur Umsetzung und Etablierung eines vernetzten Identity Managements im Unternehmen mit transparentem Nutzen für alle Stakeholder.

Damit diese 3 Schritte gelingen, braucht es strategische Fokussierung, Exzellenz und den klaren Fokus auf den Wertebeitrag, den das IDM im Unternehmen leisten soll. Unternehmensweite, Organisationsstrukturen, Prozesse, Mitarbeiterqualifikationen sowie der kulturellen Rahmenbedingungen sind berücksichtigt; Nutzung von State-of-the-Art Methoden und Tools.

Aus Identity Management wird eine 360° Perspektive für Ihr Unternehmen!

Wichtig – jetzt handeln, bevor es in Ihrem Unternehmen dringlich wird – oder bereits zu spät ist. Identity Management ist ein Aufgabengebiet, das Unternehmen einen klaren Wertebeitrag leistet.   Wir begleiten Sie dabei mit unserer Kompetenz und langjährigen Erfahrung.

Kontakt und Fragen an die Autorin Priska Altorfer

RELATED POSTS