Holistischer Ansatz für SAP Sicherheit bei Verbund

MEDIEN ARTIKEL: IT Projekt der Woche bei  Computerworld Schweiz

“Eine homogene IT-Landschaft hilft uns, Single Points of Failure zu vermeiden“  Thomas ZapfVerbund

Holistischer Ansatz für SAP-Sicherheit
Der Energieversorger «Verbund» nutzt Schweizer Technologie für eine holistische Umsetzung der Compliance- und Sicherheitskonzepte seines zentralen SAP-Systems.
Die Erwartungen an Betreiber kritischer Infrastruktur wie Energieversorger stehen in einem aussergewöhnlichen Spannungsfeld: Die Öffentlichkeit erwartet eine ressourcenschonende und umweltfreundliche Produktion, die sich durch Innovation und Verwendung neuer Technologien verwirklichen lässt. Mit der Digitalisierung lassen sich solche Freiräume schaffen – und dabei gleichzeitig die Sicherheit der IT erhöhen.
«Verbund» ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der grössten Wasserkraft-Stromerzeuger in Europa. Bei dem Konzern stehen Innovation und Nachhaltigkeit zuoberst auf der Agenda. Das Thema Sicherheit bedeutet in diesem Kontext mehr als nur IT-Security, denn bei «Verbund» gibt es auch viele physische Sicherheitsthemen. Neben der Stromerzeugung durch Wasserkraft mit dem Unterhalt von Stauseen gibt es weitere Anlagen wie Photovoltaik und Windkraft. Daraus ergeben sich zahlreiche Interdependenzen, einerseits zwischen den Abteilungen innerhalb des Unternehmens und andererseits mit externen Partnern. Eine der wichtigsten Grundlagen für dieses Zusammenspiel ist das SAP-System, das im hoch regulierten Geschäftsumfeld hohe Anforderungen sowohl an Compliance als auch bezüglich Sicherheit zu erfüllen hat.

Priska Altorfer

“Sicherheit braucht das Commitment aller Management-Stufen – sowohl des Business als auch der IT„  Priska Altorfer, wikima4

Den gesamten Medienartikel lesen Sie hier.

 

Höchste Zeit, in Ihrem Unternehmen für die (Re-)Evaluation von SAP Sicherheit? Ich freue mich auf Ihre Nachricht: Priska Altorfer

RELATED POSTS